1. Spieltag (20.08.17) - TSV Mariendorf :  Adlerhofer BC 1:1

Spielbericht : von Eddi Hobusch, Trainer

Verdienter Punkt in Mariendorf!

Letzten Sonntag spielte unsere 1.Herrenmannschaft gegen den TSV Mariendorf. Bei durchwachsenden Wetter zeigte unsere Truppe eine engagierte Leistung und verdiente sich einen Punkt.

Als der Schiedsrichter die Partie Anpfiff übernahm Mariendorf das Zepter und erspielte sich einige gefährliche Situation. Die aber allesamt am Tor vorbeigingen oder es blockte stets ein Adlershofer Bein den Ball ab. Adlershof kämpfte sich in die Partie hinein. Dann aber der erste Schock in der 15min. Bei unserem Spieler (Willy BleischNr.4)ging es nicht weiter. Der Oberschenkel machte zu. So mussten wir früh wechseln, der Junge Lennard Krause (Nr.6) fügte sich sofort ein und gewann seine ersten Zweikämpfe. Damit bekamen wir eine Menge Selbstvertrauen und setzten die ersten Nadelstiche! Einmal segelte Rass (Nr.10) knapp am Ball vorbei und einmal schoss Behlke (Nr.7) knapp am Tor vorbei. Wir kamen besser ins Spiel dann aber der zweite Schock. Unser neuer Kapitän Pablo Malies (Nr.31) bekam ein Schlag auf die Wade und auch für ihn war die Partie beendet! Nach 30 min zwei Wechsel wenn das so weiter geht spielen unsere Farben bald in Unterzahl. So wurde Erik Rust (Nr.3) eingewechselt der schon 90min beim Weißenseer FC 2 in den Knochen hatte. Dadurch haben wir unser System nochmal geändert und spielten defensiver um erstmal in die Halbzeit zu kommen. Dann noch einmal in der 40min eine Glanztat von Nawrocki (Nr.1) der denn Ball mit Geschick sicher zwischen Fuß und Hand hielt. So gingen wir gut bedient in die Halbzeitpause. 

In der zweiten Halbzeit mussten wir mehr machen. Und das taten unsere Jungs, sie gewannen mehr Zweikämpfe, spielten das ein oder andere mal schnelle Konter nach vorne und trieben das Spiel immer wieder an. So bekamen wir unsere größte Chance durch einen Konter vorgetragen durch Khanjar (Nr.8) und Jegust (Nr.24) der Behlke am langen Pfosten bediente. Er muss doch nur noch einschieben, nein der starke Torhüter von Mariendorf war noch mit dem Finger dran und so konnte Behlke diesen Ball nicht kontrolliert spielen! Auf einmal drehten die Adlershofer auf bei einen Eckball (60min) von Khanjar verlängerte Rass auf Rust der aus 5 Metern den Torwart berühmt köpfte. Dann kam die 65.Spielminute Nawrocki mit einem schnellen Umschaltspiel nach vorne  Rass verlängert mit dem Kopf genau in den Lauf des startenden Riedtkes (Nr.9) der den Ball fulminant trifft, dabei war die Hand des gegnerischen Torwarts wieder am Ball, aber es reichte nicht den Ball abzuwehren, er trudelte über die Linie! Geil 1:0! Wir hätten noch einige Konter besser setzen können, aber es fehlte ein wenig die Kraft und Cleverness. Dadurch blieb Mariendorf im Spiel und erzielte in der 84min durch einen Kopfballtreffer von Dort den Ausgleich! In der 86min ging einen Mariendorfer die Nerven durch und bekam glatt Rot. Jetzt bekam man noch selbst zwei Minichancen die wir aber zu ungenau liegen ließen!

In der 93min wurde die Partie abgepfiffen!

Fazit:

Wir waren nah dran drei Punkte zu entführen, aber wir müssen noch hart arbeiten, weil die Mannschaft einen Totalumbruch durchlebt und solche Erfolgserlebnisse sehr wichtig sind für die Psyche!

Zu guter letzt. Gaben die beiden Neuzugänge Khanjar und Behlke ihr Pflichtspieldebüt, sowie Eigengewächs Lennard Krause der zu überzeugen wusste.